© 2018 fishstæbchen_records

  • Bandcamp Social Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black SoundCloud Icon

Crying Dutchman

"Weird Landscapes..."

Bei einer Gruppe von 4 jungen Menschen, die sich gerade erst in die Volljährigkeit gerettet haben und noch nicht viel Plan vom Leben haben kann, sollte man zunächst nicht zu viel Ordnung und Struktur erwarten. Im Gegenteil: die Musik der Leipziger Band Crying Dutchman ist verspielt, gewitzt, unaufgeräumt und voller Eindrücke. Es kann energetisch und wild, aber auch entspannt und atmosphärisch werden, wenn Rock, Funk und Jazz auf Gitarren, Bass, Schlagzeug und einer elektrischen Orgel in flexibler Verteilung zueinanderfinden.

Seit der Gründung im Sommer 2015 (damals zu dritt) konnte die Band nicht nur wertvolle Konzerterfahrungen sammeln, sondern auch zwei Alben hervorbringen. Gerade der Bereicherung der Gruppe durch einen vierten Musiker ist es zu verdanken, dass der musikalische Fortschritt und die Ausprägung eines eigenen Stils den Hörern des zweiten Albums „Venus Is A Boy“ (Sommer 2017) Spaß bereiten.
Derzeit arbeitet Crying Dutchman fleißig an neuen Songs, um vielseitige musikalischen Ideen auszuarbeiten und wertvoll zusammenzufügen.

Alben: 

RED PUPILS (2016)
VENUS IS A BOY (2017)